Gerichtspraktikum im Saarland – mit Fragezeichen

Seit Jahren vermittelt die Deutsch-Georgische Gesellschaft im Saarland (DGG) für vier georgische Nachwuchsjuristen ein Praktikum („Hospitation“) am Amtsgericht Saarbrücken und in weiteren saarländischen Justizbehörden..

Angesprochen sind Studenten in mindestens dem dritten Studienjahr, Bachelors, Masters usw. mit sehr guten Deutschkenntnissen. Die Teilnehmer wohnen kostenlos in Gastfamilien. Sie erhalten eine Hospitationsvergütung von ca. 300 EUR

In diesem Jahr planten wir – und hoffen optimistisch immer noch -, dass das Praktikum vom 24.08. bis 30.09.2020 stattfinden soll.

Ob es aber wirklich durchgeführt werden kann, steht zur Zeit in den Sternen. Geschlossene Grenzen, die Aufforderung zur Verringerung aller sozialen Kontakte, die Absage von schon lange terminierten Gerichtsverhandlungen – wenn dieser Zustand bis in den Herbst anhält oder sich noch verschlimmert, muss unser Gerichtspraktkum in diesem Jahr ausfallen.

Sollte sich die Lage rechtzeitig bessern und das Praktikum doch abgehalten werden können, werden wir das an dieser Stelle mitteilen. Also schicken Sie bitte bis auf weiteres keine Bewerbungen.

Das liebgewordene Märztreffen in Tiflis mit früheren Hospitantinnen und Hospitanten fällt leider auch aus. Wir holen es nach, bei hoffentlich guter Gesundheit!

In diesem Sinne

Gisela Heil

–